Berufseinstieg in die Arbeitsrechts-Boutique? | KLIEMT.Arbeitsrecht!

Ein Erfahrungsbericht von Thorsten Lammers, Associate seit 2018.

Zum Berufseinstieg in die Arbeitsrechts-Boutique?
Ihr kennt das sicherlich. Entscheidungen, die lange Zeit ganz weit weg erscheinen, stehen auf einmal an. So verhält es sich bei vielen, wenn sich das Referendariat dem Ende zuneigt und ein Plan für die berufliche Laufbahn entworfen werden muss. Einigen fällt das leicht, andere tun sich schwer. Aufs falsche Pferd setzen möchte natürlich niemand.


Inzwischen sitze ich seit fast einem Jahr in einem ziemlich schönen Büro in einem Recht stylischen Büroturm am hippen Düsseldorfer Medienhafen – überragende Aussicht inklusive. Zu viele möchtegerncoole Adjektive? Womöglich. Dennoch fühle ich mich jeden Tag aufs Neue privilegiert, für KLIEMT.Arbeitsrecht in Düsseldorf arbeiten zu dürfen. Das hat allerdings weniger mit den räumlichen Begebenheiten zu tun…


Tatsächlich ist mir die Entscheidung, die berufliche Karriere bei KLIEMT.Arbeitsrecht zu starten, unter dem Strich leicht gefallen. Die größte innerliche Hürde war für mich der Wohnortwechsel. Das Verlassen der beschaulichen Studentenstadt Münster, die größere Entfernung zur emsländischen Heimat. Allen sei an dieser Stelle gesagt: Düsseldorf ist schön. Eine Stadt zum Wohlfühlen mit wirklich hoher Lebensqualität.


Anders als viele meiner Freunde, mit denen ich mich durchs Referendariat gekämpft habe, hatte ich eine klare Vorstellung davon, was ich beruflich machen möchte. In die Anwaltschaft sollte es gehen. Spätestens seit dem Grundstudium war mir zudem klar, dass mein größtes Interesse dem Arbeitsrecht gilt. Erstmals habe ich nach dem ersten Staatsexamen gezielt nach Kanzleien mit arbeitsrechtlichem Schwerpunkt gesucht. Da war es wenig verwunderlich, dass ich auf KLIEMT.Arbeitsrecht (früher noch Kliemt & Vollstädt) gestoßen bin. Tatsächlich war ich schon damals dann eine Zeit lang für einige Tage pro Woche als wissenschaftlicher Mitarbeiter für KLIEMT.Arbeitsrecht tätig und hatte diese Zeit später stets in guter Erinnerung.

Im Referendariat habe ich mich allerdings bewusst für andere Stationen entschieden. Ich fand es wichtig, verschiedene potentielle Arbeitgeber vergleichen zu können. Das würde ich jedem Referendar ebenso empfehlen. Warum es zum Berufseinstieg dann doch KLIEMT.Arbeitsrecht und nicht die internationale Großkanzlei geworden ist? Ein Bauchgefühl. Auch die Stationen in anderen Kanzleien während des Referendariats waren gute Erfahrungen.
Bei KLIEMT.Arbeitsrecht gefällt mir besonders das persönliche Umfeld. Die Entscheidungsträger der Kanzlei, die strategische Entscheidungen treffen und über das persönliche Wohl und Wehe der Mitarbeiter entscheiden, sitzen im Büro einige Meter weiter. Der Draht zu den Kolleginnen und Kollegen ist eng, die Bereitschaft sich gegenseitig zu unterstützen hoch. Das fachliche Niveau, auf dem gearbeitet wird, ist es allerdings auch und stellt einen Berufseinsteiger manchmal vor eine gewisse Herausforderung. Aber wer den Anspruch hat, selbst höchstes Niveau zu erreichen, der lernt am besten von den Besten, oder nicht?

Bei KLIEMT.Arbeitsrecht kannst du zum Spezialisten für arbeitsrechtliche Fragen aller Art werden. Dass dies funktioniert, liegt bevorzugt an den vielen tollen Kolleginnen und Kollegen, die bereitwillig Feedback geben und sich nicht zu schade sind, auch mal ausführlicher Tipps und Tricks zu verraten.  

Was mir ebenfalls gefällt: Work-Life Balance ist bei KLIEMT.Arbeitsrecht keine Floskel, sondern wird gelebt. Mehrere Kollegen und Kolleginnen sind in Teilzeit tätig. Darunter sogar Partner. Eine Präsenzkultur wird bei KLIEMT.Arbeitsrecht ebenfalls nicht gelebt. Klar – die Arbeit muss erledigt werden. Aber niemand wird dich schräg anschauen, wenn du auch mal um 19 Uhr oder sogar noch früher gehst.
Achja, last but not least:  gutes Geld kann man bei KLIEMT.Arbeitsrecht natürlich auch verdienen. Es soll ja den ein oder anderen geben, dem das nicht ganz unwichtig ist … ;-)

Hier sehen Sie Ihre Einstiegsmöglichkeiten bei KLIEMT.Arbeitsrecht als Referendar, wissenschaftlichen Mitarbeiter oder Associate: Karriere bei KLIEMT.Arbeitsrecht

Boutiquekanzlei
  • Düsseldorf
  • München
  • Frankfurt am Main
  • Berlin
  • Hamburg