Juristin/Jurist (m/w/d)

Rechtspfleger/in
Bundesweit 
Rechtspflege 

Die Bundeswehr verteidigt die Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht.


Mit juristischem Fachwissen überzeugen. Weiterkommen. Als Juristin bzw. Jurist tragen in einer wichtigen Beratungsfunktion zur Einhaltung des rechtsstaatlichen Handelns der Bundeswehr in den Kommandobehörden der Streitkräfte sowie im Auslandseinsatz bei. Bei Verdacht auf schwerwiegende Dienstvergehen ermitteln Sie und fungieren als juristisches Entscheidungsorgan in der Truppe. Zudem lehren Sie an einer Einrichtung der Bundeswehr und geben Ihr Wissen weiter.

 

KERNAUFGABEN

  • Sie beraten als Rechtsberaterin bzw. Rechtsberater militärische Führungskräfte in Fragen des besonderen Verwaltungsrechts.

  • Sie ermitteln als Wehrdisziplinaranwältin bzw. Wehrdisziplinaranwalt Sachverhalte schwerwiegender soldatischer Dienstvergehen, führen die Entscheidung einer militärischen Einleitungsbehörde herbei und vertreten diese im gerichtlichen Disziplinarverfahren vor dem Truppendienstgericht.

  • Sie übernehmen die Rechtsausbildung insbesondere von Soldatinnen und Soldaten.

  • Sie beraten für die befristete Dauer eines Auslandseinsatzes die militärische Führung in rechtlichen Angelegenheiten zu einsatz- und völkerrechtlich relevanten militärischen Entscheidungen im Einsatzgebiet.


WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson für Vorgesetzte sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Rechtsfragen.

  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und erhalten ein attraktives Gehalt.

  • Sie werden nach einer erfolgreichen Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen.

  • Sie erwartet eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit.

  • Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote und bilden sich fachlich weiter.

  • Sie nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

  • Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten und die Nutzung von Telearbeit.


WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie haben das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet.

  • Sie verfügen über beide juristische Staatsexamina, vorzugsweise mit einer Gesamtpunktzahl aus der Summe beider Staatsexamina von mindestens 13 Punkten.

  • Sie besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.

  • Sie erklären sich zur bundesweiten Versetzung und zur besonderen Verwendung im Ausland, auch im Soldatenstatus, bereit.

  • Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben.

  • Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. März 2020 für eine Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.


KONTAKT

Weitere Informationen erhalten Sie auf bewerbung.bundeswehrkarriere.de. Dort ist der Upload Ihrer Bewerbungsunterlagen möglich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das:

 

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Assessmentcenter für Führungskräfte
Referat 1 – Direkteinstieg
Kölner Straße 262
51149 Köln  
Telefon: 02203 105 2557
E-Mail: ac-bewerbung-direkteinstieg@bundeswehr.org

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Zudem unterstützt die Bundeswehr die berufliche Förderung von Frauen und ist in den Bereichen, in denen der Anteil weiblicher Beschäftigter bislang nur gering ist, besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Bundeswehr

Zum Profil

Ansprechpartner: 

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Telefon: 02203 105 2557
E-Mail: ac-bewerbung-direkteinstieg@bundeswehr.org

Interesse am Job?