Stellvertretung

Hallo ! Ich schreibe zur Zeit an meiner Hausarbeit. Ich hätte da mal eine kleine Frage. Wäre lieb, wenn sie mir jemand beantworten könnte.
Im vorliegenden Sachverhalt schließt der Partyservicebetreiber P für eine Großveranstaltung mit B, der eine Großbäckerei betreibt einen Kaufvertrag über Brote zu einem Preis in Höhe von 100 Euro ab. B lässt sich von seiner Angestellten vertreten. B hat sie bevollmächtigt Bestellungen entgegenzunehmen. A vereinbart zusätzlich auf Wunsch des P ein zahlungsziel von 6 Monaten.  Hier meine Fragen:

Ist im Rahmen der Vertretungsmacht HGB-Vorschriften ( 54, 56 HGB) zu prüfen ?
Es sind keine ausreichenden Angaben aus dem Sachverhalt ersichtlich, dass ein Handelsgewerbe vorliegt.

Ist das Zahlungsziel eine Frage der Durchsetzbarkeit des Anspruchs?

Danke im Vorraus Smile

 

Save the Date!

Am 08.05.2018 ist es wieder soweit: Die JURAcon öffnet ihre Tore! Dich erwarten wie immer zahlreiche tolle Kanzleien und Unternehmen, mit denen Du an diesem Tag ins Gespräch kommen kannst.

Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zur JURAcon