Prüfungsaufbau

Halli Hallo, ich habe eine Frage zum Prüfungsaufbau. Mal angenommen X möchte Y erschießen, durch den Rückstoß des Schusses geht der Angriff fehl und Z wird getroffen. Es liegt also eine aberratio ictus vor und ich muss bzgl. Y Versuch und bzgl. Z Fahrlässigkeit prüfen. Nun meine Frage, an welcher Stelle muss ich die aberratio ictus einbauen? Vielen Dank für eure Antworten! Smile
Bild des Benutzers Johannes
Johannes
19/02/2016 - 10:13
Im Vorsatz des vollendeten Vorsatzdelikt

Du Prüfst die Strafbarkeit hinsichtlich Z und kommst im Vorsatz zu dem Problem, ob ein aberratio ictus vorliegt oder nicht. Im Ergebnis lehnst Du eine Bestrafung aus vollendetem Vorsatzdelikt ja ab.
Der weiteren Prüfung folgt dann, wie Du richtig erkannt hast, dass es hinsichtlich Z zu einer Fahrlässigkeitsprüfung kommt und hinsichtlich Y zu einer Versuchtsprüfung. Ich hoffe das war genau Deine Frage.

nach oben

1

Benutzer hat gevoted

Fandest Du den Kommentar hilfreich?