protestatio facto contraria (non valet)

Das lateinische Sprichtwort "protestatio facto contraria (non valet)" ist eine aus dem römischen Recht stammende Auslegungsmaxime und allgemeine Regel. Sie bedeutet, das ein dem (tatsächlichen) Handeln widersprechender Vorbehalt nicht gilt.

Quelle: Staudinger-BGB/Singer, Berlin 2011, § 133 Rn. 59.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Lawentus als Arbeitgeber zu bieten