Führen eines Fahrzeugs

Von einem Führen ist dann die Rede, wenn das Fahrzeug in Bewegung gesetzt wird und die Räder anrollen. Ein Anlassen des Motors ist nicht ausreichend.

Quelle: Rengier, StrafR BT II, 15. Auflage München 2014, § 43 Rdn. 3; Lackner/Kühl, 28. Auflage München 2014, § 315c, Rdn. 3.

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich

Miete Kommentare und Gesetzestexte für Dein Examen und Deine Hausarbeiten