Bewusste Selbstgefährdung

Die bewusste Selbstgefährdung stellt einen Zustand dar, in der sich jemand bewusst in eine Gefahr, die sich im Schaden niederschlägt, gebracht hat.

Quelle: Schulze-BGB/Schulze, 8. Auflage Baden-Baden 2014, § 254 Rn.11.

Lass dir das Thema Bewusste Selbstgefährdung noch mal ausführlich erklären auf Jura Online!