Höcker - Anwalt-Deutsch / Deutsch-Anwalt: Wir verstehen uns vor Gericht | iurastudent.de

Höcker - Anwalt-Deutsch / Deutsch-Anwalt: Wir verstehen uns vor Gericht

4
Average: 4 (1 vote)

Jetzt bestellen

Substantive, Schachtelsätze, lateinische Fachtermini und die unter allen Umständen vorgeschriebene Einbeziehung von „Un“-Wörtern betreffen die nicht unüblichen Bestandteile der Juristensprache. Juristendeutsch: unverständlich, unergründlich und schlichtweg unlustig! Aber nicht mehr lange, denn es naht ein Retter – in schwarzer Robe mit gelb-blauer Verständigungshilfe: Dr. Ralf Höcker, ein absoluter Profi, packt mit Anwalt-Deutsch/Deutsch-Anwalt die Juristerei in verständliche Worte und beweist dabei selbst, dass seine Zunft gar nicht so humorlos ist. Frei nach dem Motto „Hilfe in allen Lebenslagen“ ist der Langenscheidt Verlag in eine Societät mit dem Promi-Anwalt getreten. Gute Sprache spielt im juristischen Studium erst seit jüngster Zeit überhaupt eine Rolle.

Dort soll der Studierendenschaft vor allem ein verständliches Deutsch vermittelt werden, um dem schlichtweg verdorbenen Juristendeutsch langsam ein Ende zu bereiten.

Juristenlatein gilt als eine Art Geheimsprache. Doch Dr. Höcker kennt seine Kollegen gut genug, um ihren Aussagen jegliches Mysterium zu nehmen. Er versichert seinen Lesern, dass in solch wohlklingenden Ausdrücken gerne mal Ahnungslosigkeit verborgen ist. Denn „wir befinden uns hier in einer klassischen non-liquet-Situation“ klingt deutlich souveräner als „Ich habe durch euer Gequatsche völlig den Überblick verloren“.

Die kleine Verständigungshilfe ist herrlich unverblümt. Die witzigen Illustrationen von Bettina Kumpe untermalen den Stil von Dr. Höcker. Denn hart geht er teilweise ins Gericht mit seinen Berufsgenossen, bewahrt aber immer sein Augenzwinkern. Er weiß eben, dass ein Anwalt trotz seiner starken Neigung zu Geld und Karriere nur das Beste für seinen Mandanten will. Deshalb sollte man auch mal wohlwollend zwischen den Zeilen lesen, denn bei einem Satz wie: „Was haben Sie gesagt? Die Telefonverbindung war gerade ganz schlecht!“ meint der Anwalt „Falsche Antwort“ und bittet einen damit zum eigenen Besten diese Antwort noch einmal zu überdenken.

Anwalt-Deutsch/Deutsch-Anwalt klärt das Geheimnis um den „Anwalt“, leistet pointierte Sprachbeihilfe bei allen wichtigen Fakten der juristischen Kommunikation und gibt nützliche Einblicke in den Paragraphendschungel. Von Ratschlägen zum passenden Anwalt über einen Schnellkurs zum Rückgaberecht bis hin zu Übersetzungshilfen bei Anwaltschreiben, Honorarverhandlung sowie Erstberatung stehen die richtigen Worte und Argumente bereit. Wichtig bei einem Anwaltsbrief ist beispielsweise, dass niemals im ersten Satz klar werden darf, worum es eigentlich geht. Und Zwischenmenschliches gibt es auch noch obendrauf. Schließlich sollte ein für alle Mal klar gestellt werden, wie es mit dem bürgerlichen Gesetzbuch und dem Sex steht.

Durchweg amüsant und dank des handlichen Formats des Sprachführers praktisch überall zu lesen. Unbedingte Empfehlung für die juristische Praxiserfahrung!

 

Du hast keine Lust alles zu lesen? Dann lass Dir das Thema und zusätzlich den gesamten Stoff vom ersten Semester bis zum zweiten Examen vom Profi erklären - und das kostenlos für drei Tage auf Jura Online

128 Seiten, gebunden | Langenscheidt | ISBN 978-3-468-73212-6 | Reihe: Sprachführer | € 9,95 | Jetzt bestellen

Alternativen zu Höcker - Anwalt-Deutsch / Deutsch-Anwalt: Wir verstehen uns vor Gericht gewünscht? Dann schau mal hier:

Save the Date!

Über 100 Unternehmen, Vereine und Organisationen stellen sich als stolze Arbeitgeber vor und bieten euch über 2.000 spannende Jobangebote in ganz Deutschland und dem Ausland.

Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zu Sticks & Stones

Ähnliche Bücher

Im Namen der Öffentlichkeit

[Im Namen der Öffentlichkeit von Stephan Holzinger und Uwe Wolff] Die…