Verfassungsbeschwerde auf Postkarte

von PaulinaMadeline ·

Hallo,
Stellt es ein form Problem dar, wenn die Verfassungsbeschwerde zwar schriftlich, aber auf einer herkömmlichen Postkarte verfasst wurde ?

Hol Dir den gesamten Stoff vom ersten Semester bis zum zweiten Examen kostenlos für drei Tage auf Jura Online!

Kommentare

Fe-lix
Do, 02/09/2021 - 22:01

Erst einmal verlangt § 23 Abs. 1 BVerfGG ja nur, dass Anträge "schriftlich" einzureichen sind. Wesentlich ist dabei, dass der Aussteller sowie der gewollte Antrag zu erkennen sind. An sich würde das daher wohl reichen - ich kann mir jedoch nur schwerlich vorstellen, dass auf einer Postkarte üblicher Größe das Vorbringen hinreichend substantiiert dargelegt werden kann.

Und Deine Meinung zu »Verfassungsbeschwerde auf Postkarte«

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige